PhpStorm

Auch an mir ging der Hype um die neue PHP Entwicklungsumgebung PhpStorm nicht vorbei. Und nachdem ich ja schon Netbeans getestet habe, hab ich mir auch mal PhpStorm runter geladen, installiert und ein wenig damit gearbeitet. Und ich muss sagen, dass ich wirklich begeistert bin.

Da geht wirklich alles zusammen und das Zeug funktioniert. Genial finde ich auch die Key-Maps, die man so einstellen kann, wie man es aus Eclipse gewöhnt ist. Git funktioniert out-of-the-box ohne Plugins. Schnell ist die IDE auch noch, gefühlt ein bisle schneller als Netbeans. Getter/Setter und Interface-methoden Generierung ist auch sehr geil.

Zwei Sachen finde ich nicht so richtig gut: Erstens, dass das Strg und Anklicken einer Funktion / Klasse nicht mehr zu deren Deklaration springt und man erst F3 drücken muss, aber man kann halt von dort sich auch alle Stellen, an der die benutzt wird anschauen. Daher ist das ok. Und ich musste das ZendFramework aus dem include-Pfad raus nehmen, da er es doppelt drin hatte und dann hat die Code-Vervollständigung gesponnen. Aber auch das eher ein kleineres Problem.

Ich werde die 30 Tage Trial jetzt noch auskosten, aber momentan denke ich, dass ich danach eine Lizenz kaufen werden. Ein Jahr Updates sind dabei. Und 99$ sind fair.

GD Star Rating
loading...

Kommentar verfassen