Das segelnde Dieselboot

Nach 4 Stunden Busfahrt sind wir in wir vor 4 Tagen in Airlie Beach angekommen. Ist auch sehr touristisch hier. Ein bisle wie Cairns, nur kleiner, aber schöner. Die haben nur eine Touri-Hauptstrasse hier.
Dann direkt ins Hostel. Echt super sauber! Jeah! Aber ein 10-Bett Zimmer. Aber ging wirklich erstaunlich gut. Abends sind wir dann mit 4 Mädels, die wir im Bus kennengelernt haben in die Phönix-Bar gegangen. Da kriegt man ne halbe Pizza für umsonst wenn man mindestens für 5 Dollar trinkt. Wir haben für mehr als 5 Dollar getrunken. 😉 Und mussten nachher noch zum Mces, nen Rescue-Cheesburger essen. Ich habe dort zum ersten Mal Snakebite getrunken. Das ist ne Mischung aus Bier, Cider und Grendadine. Läuft echt ganz fies.
Mit Freude haben wir festgestellt, dass die hier, weil man nicht im Meer baden kann, nen öffentliche, kostenlose, künstliche Lagune habe, in der man Baden kann und so waren wir am nächsten Tag dann da baden. Ausserdem haben wir mir einen Hut gekauft, was aufgrund meiner komischen Kopfform echt einer Herausfoerdung war. Aber der sieht jetzt echt ok aus.
Die Manu ist ein bisle krank, sie hat Klimaanlagen-sind-doof-Husten. Haben dann gleich Hustensaft gekauft. Der ist super, ein Schluck und man schläft wie ein Baby.
Nach dem Hustensaft waren wir dann noch ne Runde bummeln und abends ist dann Sophie zu uns gestossen. Abends dann natürlich direkt wieder in diese Bar mit der kostenlosen Pizza, dieses Mal aber nicht so exzessiv. Sophie haben wir dann noch Ice Rocks gezeigt. Das ist mal was sooooo tolles. Die mischen Eis mit Süssigkeiten. So wie McFlurry, nur dass man sich aussuchen kann, was man möchte. Wir werden nach unserer Ankunft in Deutschland davon eine Filiale aufmachen. Hammer, hammer, hammer… 😉
Am nächsten Tag ging es dann los auf die Segeltour. Und prompt wurde das Wetter besser. Ach ja, schon am Tag vor der Segeltour war es echt schon super sonnig. Zuerst noch ein Goone Wein gekauft (Tetrapack), weil ist ja BYO. Ich bin der zweiälteste auf dem Schiff. Nur eine Frau ist noch 2 Jhare älter als ich. Die Crew dagegen 5 – 10 Jahre jünger. Ist schon so ein bisle ne Backpackertour. Viel Saufen, in die Kajüte kotzen, diverse Abschleppversuche, komische Partyspiele. Aber es ist super schön auf den Whitsunday’s!! Zwar regnet es zweimal, aber ihr wisst ja schon, dass uns das nichts ausmacht. Ganz tolle Fotos haben wir gemacht. Und echt nette Leute kennengelernt. Whiteheaven war auch bei Regen echt super schön! Neoprenanzüge machen tolle Fotos und sorgen für tollen Auftrieb beim Schnorcheln! Und Sonnenuntergänge auf See haben schon echt was. Das Essen war super lecker! Aber da war ein Fotograf dabei, der 40$ für seine Fotos von der Tour haben möchte. Wir kommen uns vor wie in Ägypten. Ich glaube, der war beleidigt, dass ich ne besser Kamera hatte als er. Hihi. Heute abend gehen wir nochmal Pizza essen mit denen von der Tour. Und morgen geht es dann um 18 Uhr weiter mit dem Bus übernacht 16h nach Rainbow Beach, Fraser Island Trip. Wird bestimmt auch toll!

[googleMap name=“Airlie Beach, Australia“ description=“Airlie Beach, Australia“ width=“400″ height=“400″ directions_to=“false“]Airlie Beach, Australia[/googleMap]

GD Star Rating
loading...

4 Gedanken zu „Das segelnde Dieselboot“

  1. Mir reicht es jetzt;-) Ich tue mir Deinen Blog nimmer an…ich bin soooo neidisch;-) will auch!!!!!!!!

    Ach ja nur zu Eurer Information…bei uns schneit es gerade mal wieder…
    Gaaanz Liebe Grüße Eure Denise!

  2. Mädels, Greenpeace ist unterwegs und hilft euch, den gestrandeten Wal wieder zurück ins Meer zu schieben (siehe Bild „DSCF2392.jpg“ oben)!!! 🙂

    Björn, die erste Hälfte des Urlaubs ist rum, genieß die zweite Hälfte auch noch!

    War am Wochenende Skifahren bei -12 Grad und 50 km/h Wind und Schneesturm. Am Sonntag dann Sonnenschein und frischer Powder!! Natürlich nicht zu vergleichen mit eurem Wetter und euren Temperaturen, aber ungefähr der gleiche Spaßfaktor!

    Grüße nach Aussiland
    Flori

  3. Bei -7 Grad aktuell hier in OF kommt doch ein bisle Neid auf, da würde mich selbst ein Regenschauer nicht weiter stören. Ich werde aber dem arktischen Europa entfliehen und ich bin am 3-5 April in Singapur. Für Susanne ist das aber eher ein Arbeitstrip. Herrlich wäre aber wenn wir uns da sehen könnten. Wir wissen nicht genau Euren Rückflugtermin, aber wer weiss. Also meldet Euch mal und noch weiter viel Spaß!!!
    Grüsle Jochen

Kommentar verfassen